Folge uns

Games

Review: Star Wars Jedi Fallen Order

Endlich mal wieder ein Star Wars Spiel! Mit Jedi: Fallen Order kommt ein neues Abenteuer aus der weit entfernten Galaxie zu uns nach Hause – abseits der bekannten Filme.

© Respawn Entertainment / EA Games

Mit Jedi: Fallen Order in ferne Galaxien reisen!

Mit Star Wars Battlefront 2 hatten wir das letzte große Spiel aus dem allseits beliebten Universum. Nun gibt es einen neuen Singleplayer-Ableger des Franchises, bei dem wir die Geschichten abseits der Skywalker Saga erleben – genauer gesagt zwischen Episode 3 und 4.

Auf einem entlegenen Planeten schlachtet das Imperium alte republikanische und seperatistische Schiffe aus, um die eigene Flotte weiter auszubauen. Dort treffen wir auf den jungen Cal, in dem mehr steckt als eine billige Arbeitskraft für das Imperium.

Überleben mit der Macht

Schon im Tutorial wird deutlich, dass der Junge ein ehemaliger Padawan ist, der die Order 66 überlebt hat. Durch einen unglücklichen Zufall offenbart er seine Kräfte und es beginnt ein Abenteuer, das sein Leben verändern wird. Mehr verraten wir an der Stelle nicht, da die Story für FANs der Saga einiges zu bieten hat.

„Vielleicht ist es das beste Spiel der letzten Jahre!“

Relativ schnell wird deutlich, dass es sich hier nicht um einen Abklatsch von „The Force Unleashed“ handelt. Vielmehr spielt sich Jedi: Fallen Order wie ein Mix aus bekannten Franchises. Zum einen sind Elemente aus Tomb Raider, Uncharted und Assassins Creed spürbar und zum anderen eine ordentliche Portion Dark Souls – eine knackige Angelegenheit.

Auf dem Weg erkundet man verschiedene Planeten mit mehreren Ebenen, die auch beim zweiten oder dritten Besuch noch neue Überraschungen parat haben. Spannend dabei ist es, dass Elemente aus Filmen, Serien, Büchern und Games hier überall versteckt und eingebaut sind. Star Wars FANs sollten hier voll auf ihre Kosten kommen.

Aber nicht nur FANs der Sternensaga dürfte das Spiel gefallen. Der gute Mix aus Herausforderung, Action und Rätseln ist den Machern hier durchaus gelungen. Wir empfehlen ganz klar mindestens auf Jedi-Meister als Schwierigkeitsgrad zu spielen – so hat man länger was davon.

© Respawn Entertainment / EA Games

Mit der Zeit kommt Macht

Je weiter man im Spiel voranschreitet, desto mehr Fähigkeiten erhält Cal. Diese sind fundamental für das Weiterkommen in der Story oder an bestimmten Abschnitten zum erreichen von Geheimnissen. Aber auch die Lichtschwert-Fähigkeiten verbessern sich und das Kampfsystem entwickelt sich so immer ein Stück weiter. Vielleicht sind es sogar die besten Lichtschwertkämpfe, die wir jemals in einem Spiel gesehen haben.

© Respawn Entertainment / EA Games

Grafisch ist das Spiel absolut gelungen und auch der Sound bzw. die Musik weis an den richtigen Stellen zu überzeugen. Im Test haben wir die Xbox One X herangezogen – aber auch auf den nicht Pro und 4K Konsolen macht die Optik einiges her.

Die Spieldauer hält sich allerdings in Grenzen. Auf leichteren Schwierigkeitsgraden und ohne großartiges Erkunden schafft man es sicherlich an einem Tag. Im fortschreitenden Spielverlauf hat die Story durchaus ihre Lücken und manche Abschnitte sind wiederholend. Für Gamer, die schnell frustriert sind, dürften manche Stellen der Horror sein.

Unser Fazit zu Fallen Order

Insgesamt bleibt jedoch zu sagen, dass Jedi: Fallen Order überzeugt und den beweis dafür liefert, dass gute Star Wars Spiele keinen Online-Modus, Lootboxen oder Microtransactions brauchen. Wer also mehr zur Star Wars Geschichte (zwischen den Episoden) und der Geschichte der Jedi erfahren möchte, ist hier bestens aufgehoben. Genauso wie Spieler, die einfach nur ein gutes Spielerlebnis haben möchten. Das Spiel haben wir uns übrigens auch in unserem FANcast vorgenommen – hört doch mal rein.

+ Mehr Hintergrundgeschichte zu Star Wars

+ Überzeugendes Gameplay

+ Schöne Kombination von Spielelementen

+ Guter Mix aus Action und Rätseln

– Spieldauer etwas zu kurz

– Lücken in der Story

Joe Exoctic thumbnail podcast fancast tiger king Joe Exoctic thumbnail podcast fancast tiger king

Episode 31 – Tiger King

Podcast

Knives Out Mord ist Familiensache Kritik review FANwerk Blog Daniel Craig Knives Out Mord ist Familiensache Kritik review FANwerk Blog Daniel Craig

Review: Knives Out

Filme

Haus des Geldes Staffel 4 Netflix Serie Review Serientalk Podcast FANwerk FANcast Diskussion Kritik im FANwerk Podcast dem FANcast Haus des Geldes Staffel 4 Netflix Serie Review Serientalk Podcast FANwerk FANcast Diskussion Kritik im FANwerk Podcast dem FANcast

Episode 30 – Haus des Geldes

Podcast

Top 5: Demaskierungen

Filme

Connect
Newsletter Signup